Ganz neu ist die Nachricht nicht mehr. Und trotzdem noch eine Nachbetrachtung wert: Immobilienscout24 beteiligt sich in Höhe von 15 % an Salz & Brot. Die angebliche Rationale hinter diesem Deal findet sich in einer ausführlichen Presseerklärung. Trotzdem lässt die Nachricht einige Frage offen. Lange hat der ungeliebte Gigant aus Berlin ja so getan, als sei er digital seiner Zeit uneinholbar weit voraus. Nun aber plötzlich eine Beteiligung an einer der diversen Vermittlungsplattformen im Rahmen einer strategische Partnerschaft. Auf den ersten Blick ist das nicht so leicht nachzuvollziehen. Die Düsseldorfer haben zwar, dank Immobilienscout, schon eine Menge Angebote auch in etwas abgelegeneren Gegenden, ansonsten unterscheidet sich das Angebot aber nicht viel von den zahlreichen anderen Anbietern. Vor allem ist nicht so recht erkennbar, wie Salz&Brot Geld verdient, denn sowohl das Inserieren, als auch die Wohnungssuche ist provisionsfrei. Außer man nimmt irgendwelche Leistungen im Rahmen des Premium-Passes in Anspruch. Sollte Immobilienscout tatsächlich von der social media „Strategie“ (in Form von lokalen Facebook-Angeboten) von Salz&Brot überzeugt worden sein? Mit der eine bestimmte Zielgruppe angesprochen wird?

Es kann natürlich sein, dass die Begründung für die Beteiligung tatsächlich stimmt. Dann würde sich der Großklops Immobilienscout jetzt also zielgruppenspezifisch ausdifferenzieren. Ich bin mal gespannt, was er so für die Ü45 plant. Oder die Ü60. So ganz zu glauben ist es nicht, dass die Scouts nicht auch eine social media „Strategie“ hinbekommen könnten. Aber offenbar geht auch im Großkonzern nicht alles.

Salz&Brot, so könnte man meinen, hat mit der Immoscout-Beteiligung das große Los gezogen, Zugriff auf viele tausend Angebote bekommen, die anderen noch fehlen und damit das rettende Ufer in Form einer kritischen Angebotsmasse erreicht. Ob diese Rechnung, wenn sie denn aufgestellt wurde, aufgeht, wird sich erst noch zeigen. Die mit Abstand bedeutendste – und zuweilen unbeliebte – Marke bei den Vermittlungsplattformen im Gesellschafterkreis zu haben ist, würde bei Vielen ein unangenehmes Kribbeln auslösenins Bett legen.

Aber gut, beobachten wir, was passiert. Und stellen etwas verwundert fest, das hier zwei handfeste Wettbewerber eine Liason eingehen, die sich nach herkömmlicher Auffassung eher die Klinge kreuzen sollten. Was sagt das über Immoscout? Und über Salz&Brot?

Immobiliensalz & Brot24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.