Maurice GrassauMaurice Grassau

Digitales Immobilienmanagement mit Architrave

Immobilien erzeugen Dokumente.
Diese Dokumente müssen verwaltet werden.

Genau, so ist das nun mal. Wirtschaftlich und zeitgemäß ist dies nur digital zu leisten. Erfreulicherweise stimmen uns schon viele Asset Manager zu. Sie sind es ja auch, die im Alltag der stetig steigenden und vor allem heterogenen Dokumenten-, Informations- und Datenflut Herr werden müssen. Da treffen Firmenlaufwerke auf DVDs, Cloud-Services auf meterweise Aktenordner und USB-Sticks auf E-Mail Attachments.

Häufige Folgen sind unübersichtliche, unvollständige Dokumentenbestände, zahlreiche Duplikate durch Mehrfachablagen, nicht geklärte Zugriffsrechte und intransparente Workflows. Wer kennt die folgende Frage nicht (so oder so ähnlich)?

Hhmm, “Mieterliste_04_final.xls” auf dem Firmenlaufwerk oder “Mieterliste_04b_aktuell.xls” auf dem Server?

Wenn dann noch der Bewerter, Berater oder sogar ein Bieter nachfragt, strahlt das eigene Dokumenten-Durcheinander schnell nach außen ab. Mit weitreichenden Folgen:

  • Unnötig lange und vor allem sehr teure Vorbereitungsphasen vor dem Verkauf (und das bei stetig steigender Transaktionsgeschwindigkeit und kürzeren Haltedauern)
  • Kaufpreisabschläge durch unvollständige und nicht aktuelle Dokumentation (durchschnittlich mindestens 4%)
  • Wachsenden Anforderungen an Reporting, Risikomanagement und Sicherheit wird nicht adäquat begegnet.
  • Erschwerte Koordination von externen Dienstleistern (die darüber hinaus häufiger und schneller wechseln)

Unterm Strich: ein enorm erhöhter Administrations- und Ressourcenaufwand, der die Unternehmensperformance, Effizienz und Flexibilität nachhaltig mindert.

Und jetzt kommt Architrave ins Spiel. Die Anwendung kombiniert Dokumenten-Management-System und Datenraum in einer Anwendung. So wird intern und nach Außen dafür gesorgt, dass…

  • die richtigen Dokumente
  • an der richtigen Stelle
  • zum richtigen Zeitpunkt
  • den richtigen Nutzern…

…zur Verfügung stehen. Schnell, sicher und eindeutig. Dabei setzt Architrave neue Standards im Hinblick auf modernste Software-Architektur, branchenspezifische Workflows und höchste Sicherheitsstandards. Und da wir wissen, dass ein Dokumenten-Management-System von der Akzeptanz seiner Anwender lebt, werden sie von Architrave mit modernem, intuitivem und nutzerfreundlichem Design empfangen – auch unterwegs auf Tablet oder Smartphone..

So hilft Architrave Unternehmen der Immobilienbranche, nicht nur, ihren persönlichen digitalen Vorsprung nachhaltig auszubauen. Mit einer zentralen, homogenen Ablage liefert Architrave auch schlüssige Auswertungen und Reports, mit denen das (Asset-) Management fundierte strategische Entscheidungen trifft.

 

Gastbeitrag: Maurice Grassau (Architrave.de)

Ein Gedanke zu „Gastbeitrag: Maurice Grassau (Architrave.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.